Summe Spezial

Rundgang Kleinbasel

10 Nov, 13 – 17h

Info

Summe — ∑

Zum fünften Mal werden selbstorganisierte Kunsträume in der Region Basel zum gemeinsamen Auftritt der Summe vereint. Dieses Jahr bieten 25 Ausstellungsräume und Projekte während zwei Wochen Einblicke in die Vielseitigkeit der lokalen Kunstszene. Summe versteht sich auch als eine ganzjährige Vernetzungsplattform, die den Austausch und die Zusammenarbeit der nicht kommerziellen Kunst- und Projekträume fördert.

Das 5-jährige Jubiläum und der diesjährige Summe-Auftakt werden am 1. November 2019 mit musikalischen Live Acts, DJ’s und einem mehrstündigen Performanceprogramm im HUMBUG gefeiert. Das Performance Art Network CH (PANCH) lädt mit der Lupe auf Basler Performancekünstler*innen ein, aktuelle performative Strategien kennenzulernen und über diese zu reflektieren.

Mit: Ausstellungsraum Klingental, deuxpiece, DOCK Archiv Diskurs- und Kunstraum, Dr. Kuckucks Labrador, FABRIKculture, Hebel_121, invitro, Kaskadenkondensator, klappfon, kunsthallekleinbasel, le ventre, lotsremark projekte, OPEN Store, palazzina, Pataphysisches Institut Basel, Pleasure Zone, Projektraum M54, SURꓱ  *TU, The Kitchen Aufderhoehe, Villa Renata, Voltage, Weltraum, White Frame (als Teil von Où sommes-nous), WURM, 1.1

Das Programm ist zusätzlich auf diesem Info-Blatt zu finden.

Was ist ∑ — Summe ?

Summe ist einmal im Jahr ein öffentlicher Ausstellungsevent sowie dazwischen eine Vernetzungsplattform der unabhängigen, nicht kommerziellen Kunst- und Projekträume der Region Basel.
Die Summe präsentiert im Rahmen des Ausstellungsevents die Vielzahl und Vielseitigkeit von lokalen Kunst- und Projekträumen. Als Vernetzungsplattform bietet Summe den Menschen hinter den Projekten einen kontinuierlichen Austausch und fördert Zusammenarbeiten.

Bei der Umsetzung der vergangenen Ausstellungsevents waren die Treffen, bei denen die Projekte zusammenkamen, ausschlaggebend. Es wurden bereits verschiedene Möglichkeiten des Ausstellungsevents erprobt, wie zum Beispiel mit einem gemeinsamen Ausstellungort (2015: Villa Renata), Zeitrahmen (2016: Wochenende) oder einem Überthema (2017: Video).

Initiiert wurde Summe im Jahr 2015 von dem Künstler*innen und Kurator*innen Kollektiv Dr. Kuckucks Labrador. Seit Beginn arbeitet dieses mit den Grafiker*innen von Haus Kato zusammen, welche A Roland for an Oliver (der Katalog der Basler Projekträume) herausgeben.
Seit 2018 ist die Summe ein eigener Verein. 2019 wird die Summe von einzelnen Akteur*innen der Projekträume organisiert: Chris Regn, Lysann König, Yolanda E. Natsch, Ana Vujic.

Rückblick

2015 präsentierten sich alle teilnehmenden Projekte während drei Wochen unter dem gemeinsamen Dach der Villa Renata einer breiten Öffentlichkeit.

2016 konzentrierte sich ∑ auf ein Wochenende, wo jedes Projekt in den eigenen vier Wänden blieb, aber nach dem Vorbild der Museumsnacht besondere Öffnungszeiten und Rahmenveranstaltungen bot.

2017 bildete die Auseinandersetzung mit dem Thema Video den gemeinsamen Rahmen für ∑.

Kontakt und Impressum

Summe Organisation, info@summe.xyz
Chris Regn, Lysann König, Yolanda E. Natsch, Ana Vujic
Facebook, Instagram

In Zusammenarbeit mit:
A Roland for an Oliver

Gestaltung und Programmierung:
Haus Kato

Unterstützt von: